kfz 1

Eine sich lohnende Investition !

Durch Fahren bei Regen, sowie aufgrund von Luftfeuchtigkeit dringt häufig Nässe in Unterboden und Hohlräume der Fahrzeuge ein. Wenn hier kein wirksamer "Rostschutz" vorhanden ist, sind die Folgen oftmals gravierend. Durch den hierbei entstehenden Rostbefall hat schon so mancher Fahrzeugbesitzer sein "gutes Stück" verloren.

  • 1. Bestandsaufnahme/Beratung

    Mit Ihnen gemeinsam werden wir Ihr Fahrzeug auf einer Hebebühne bei uns in der Werkstatt begutachten. Wir ermitteln den Zustand des Unterbodens. Die Hohlräume überprüfen wir mit hilfe eines Endoskops. Sie als Kunde sind hierbei hautnah mit dabei. Wir besprechen mit Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Rostschutzbehandlung, abgestimmt auf Ihre Wünsche und Ihr Budget.

  • 2. Demontagearbeiten

    Für die Rostschutzbehandlung müssen diverse Abdeckungen und Verkleidungen am Unterboden, sowie nach Bedarf im Fahrzeuginnenraum demontiert werden. Je nach Fahrzeug und Auftrag wird die Auspuffanlage abgebaut. In speziellen Fällen kann es sein, dass auch Achsen und evtl. Aggregate ausgebaut werden müssen.

  • 3. Reinigungsarbeiten

    Der freigelegte Boden wird mit einem leistungsstarken Hochdruckreiniger gründlich gesäubert. Je nach Bedarf und Kundenwunsch kann der Unterboden auch mit Trockeneis gereinigt werden.  Verschmutzte Hohlräume werden gespült.

  • 4. Rost entfernen

    Je nach Auftrag und Zustand des Unterbodens wird der Rost so gut wie möglich abgeschliffen und/-oder sandgestrahlt. Bei Durchrostungen werden Bleche angefertigt und eingeschweißt

  • 5. Fahrzeug mit Folie abdecken

    Vor den eigentlichen Konservierungsarbeiten wird das gesamte Fahrzeug sorgfältig abgeklebt und mit Schutzfolie abgedeckt. Diese zeitaufwendigen Abklebearbeiten sind für uns deshalb so wichtig, weil wir verhindern wollen, dass Unterbodenschutzmaterial auf dem Fahrzeuglack oder auf diversen Anbauteilen wie z. B. Schläuchen oder Kabeln landet.

  • 6. Rostschutzmaterialien auftragen

    Gefährdete Stellen am Unterboden werden mehrmals mit „Time Max Paint Repair“ (Rostschutzfarbe) behandelt. Je nach Kundenwunsch können verschiedene Materialien am Unterboden als Rostschutz aufgetragen werden. Wir empfehlen die Behandlung in mehreren Schichten mit „Time Max Color“. Hier kann der Kunde zwischen 10 verschiedenen Farbtönen wählen. Desweiteren stehen diverse Wachsmaterialien, sowie sehr gute, durchsichtige Unterbodenschutzprodukte zur Verfügung.

    Für stark beanspruchte Fahrzeuge empfehlen wir einen zusätzlichen „Steinschlagschutz“. Das Produkt „Time Max Body“ ist schlagfest, widerstandsfähig und bietet somit einen idealen Schutz vor Steinschlägen in den Radkästen. Für Fahrzeuge, die im Winterdienst eingesetzt werden und dadurch permanent Streusalz am Unterboden haftet, empfehlen wir eine frühzeitige Unterbodenkonservierung mit „Time Max UBS Strong“.

    Für die Hohlräume verwenden wir die sehr kriechfähigen und gut haftenden Rostschutzfette „Time Max 1000“ und „Time Max 2000“.
    Die hochwertigen Fette werden auf 100°C erhitzt und flüssig mit einer 360° Sonde in die Hohlräume gespritzt. Die behandelten Stellen werden am Ende der Behandlung mit einem Endoskop überprüft.

    Die Arbeiten der Materialauftragung, sowie sämtliche Tätigkeiten, beginnend von den Demontage- und Reinigungsarbeiten, wie auch alle weiteren Arbeiten an Ihrem Fahrzeug werden fortlaufend mit einer Digitalkamera aufgenommen.

  • 7. Fahrzeug komplettieren

    Nach Beendigung der Konservierungsarbeiten werden die Schutzfolien und Klebebänder am gesamten Fahrzeug entfernt.  Alle demontierten Abdeckungen und Teile werden wieder eingebaut. Das Fahrzeug wird wieder komplettiert.  Eine Endkontrolle durch unseren Meister wird durchgeführt.

  • 8. Dokumentationsbuch
    Nach Beendigung unserer professionellen Rostschutzbehandlung erhalten Sie ein eigens, für Ihr Fahrzeug erstelltes, „Rostschutzbuch“. In diesem Buch werden die Arbeitsschritte zur professionellen Rostschutzbehandlung anhand von Bildern und kurzen Erklärungen dokumentiert. Am Ende des Buches befindet sich ein „Rostschutzwartungsplan“.

     

anfragen 1

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.